It’s getting hot… in Rotorua

Sehenwürdigkeiten Rotorua

Was macht man so in Rotorua / Neuseeland? Richtig, man versucht den Schwefelgeruch zu ignorieren und ein bisschen geothermale Wunder zu bestaunen. Das erste ist mir so la-la gelungen. Letzteres war etwas einfacher.

In der kleinen Stadt angekommen stieg ich aus dem Auto aus und zog etwa zeitgleich mit meiner Mitreisenden die Nase kraus. Faule Eier… ganz klasse. Wie lange wollten wir noch mal hier bleiben??

Nachdem wir uns abends dazu entschlossen hatten, das angekündigte schöne Wetter am nächsten Tag für einen Ausflug nach Hobbiton zu nutzen, ging das thermale Abenteuer am zweiten Tag in Rotorua los. In Wai-o-Taupo kann man nicht nur pünktlich um 10.15 Uhr den Lady Knox Geysir bestaunen. (Der Geysir wird mithilfe von etwas biologisch abbaubarer Seife zum Ausbruch gebracht.)

Sehenswürdigkeiten in Rotorua: Wai-o-Taupo

Der ca. 2-stündige Rundweg durch den Thermalpark bietet auch blubbernde Tümpel, dampfende Landschaft und witzig gefärbte Seen. Gelber See, roter See… Farblich also ein absoluter Hingucker und eine tolle Sehenswürdigkeit in Rotorua.

Rotorua

Definitiv ein Highlight für mich war jedoch der Mudpool, also der blubbernde Schlammteich. Es ist schon witzig, einen teilweise kochenden Schlammhaufen zu sehen. Das ist dann ein bisschen wie im Ghostbusters Film, nur dass der Schlamm nicht rosa ist oder die Weltherrschaft an sich reißen will. Und beschimpfen muss man ihn auch nicht zwangsläufig. Er blubbert auch so…

 

Gefällt dir? Dann kannst du den Beitrag hier teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.