Hastings in England: Tipps für deinen Kurzurlaub am Meer

Hastings in England

Wer an schöne Küstenorte und Sehenswürdigkeiten in Südengland denkt, der denkt vermutlich zuerst an Brighton. Ich habe in einem Kurzurlaub Hastings in England besucht und kann sagen: das kleine Städtchen solltest du für einen Urlaub in Südengland auf jeden Fall genauer unter die Lupe nehmen! Ich verrate dir, was es in Hastings zu sehen gibt, wo es lecker schmeckt und wo du die Natur genießen kannst…

E

infach mal wieder für ein paar Tage raus aus dem Alltag, raus aus dem Büro… das war der Plan. Also buchte ich kurzerhand einen Flug nach Gatwick und machte mich auf, das schöne Hastings in England zu erkunden. Von Gatwick aus erreichst du Hastings in ca. eineinhalb Stunden mit dem Mietwagen.

Für wen lohnt sich ein Urlaub in Hastings?

Hastings ist ähnlich wie Brighton ein Seebadort, der einfach nett zum entspannten Verweilen einlädt. Hier gibt es keine überragend spannenden Sehenswürdigkeiten wie in London, aber das kleine Städtchen am Meer ist trotzdem eine Reise wert. Nämlich genau dann, wenn du einen Südengland Urlaub am Meer planst und auf Museen von Weltrang verzichten kannst. Den kannst du natürlich auch in Brighton machen, aber Hastings ist als Alternative vor allem deshalb interessant, da es ein wenig uncooler ist als Brighton und daher auch noch günstiger als Brighton. Übrigens sind auch in Hastings Angebote für coole Leute und solche, die es werden wollen, auf dem Vormarsch. Es gibt ausreichend liebevoll gestaltete Cafés mit glutenfreien, veganen und sonstigen Speisen und Getränken.

Ich persönlich habe die Stadt mit ihren urigen Straßen und dem wirklich ultra entspannten Flair für ein verlängertes Wochenende sehr genossen!

Hastings Häuserdächer

Bei Sonnenschein ergibt das gelbliche Moos auf den dunklen Häuserdächern einfach ein super schönes Farbenspiel!

Hastings in England Shops

Noch ist Hastings recht günstig. Aber gerade deshalb entwickelt sich hier aktuell eine neue Szene – was wiederum für viele süße Shops und Cafés sorgt.

Hastings in England: Was muss man gesehen haben?

Was hab ich also die ganzen vier Tage in Hastings unternommen? Das Städtchen am Meer empfing mich mit strahlendem Sonnenschein und so entschieden meine Gastgeberin und ich, die Gunst der Stunde zu nutzen und mit dem Auto gleich mal einige Südengland Sehenswürdigkeiten anzusteuern.

Unser erster Stopp war das pittoreske Dörfchen Rye. Ein Besuch in Rye lohnt sich vor allem deshalb, weil es hier viele süße kleine Läden und mittelalterliches Flair gibt. Viele Fachwerkhäuser und urige Straßen werden dich und deine Kamera permanent in Entzückung versetzen. Von Hastings aus kommend werden dir außerdem die markanten schwarzen Fischerhütten ins Auge springen, die es auch in Hastings gibt. Wenn du Glück hast und die Sonne scheint, ist das Farbenspiel mit den leicht gelblichen Dächern einfach herrlich!

Rye Südengland Urlaub am Meer

In Rye gibt es viele Fachwerkhäuser, die zum Fotografieren einladen.

Rye Südengland

Auch die süßen Läden und Cafés machen Rye zu einem guten Ausflugsziel.

Nicht weit von Rye entfernt wartet die nächste Südengland Sehenswürdigkeit: Der ca. 3km lange Sandstrand Camber Sands. Im Sommer lässt es sich hier bestimmt gemütlich am Strand entspannen. Beim Schwimmen gehen solltest du allerdings vorsichtig sein. Aufgrund der starken Strömung ist das nicht ganz ungefährlich. Da ich im März hier war, sind wir einfach einmal über den gesamten Strand spaziert, was auch sehr schön war. Bekannt ist Camber Sands übrigens für seine ausgeprägte Dünenlandschaft.

Camber Sands Südengland Urlaub am Meer

Camber Sands lockt mit 3km feinem Sandstrand und einer schönen Dünenlandschaft – perfekt für einen Südengland Urlaub am Meer!

Dann ging es für uns zurück nach Hastings, wo wir zunächst den East Hill hoch gelaufen sind. Von dort hat man eine tolle Aussicht über ganz Hastings. Viele kleine süße Häuschen (teilweise mit Fachwerk) finden sich ganz in der Nähe in der All Saints’ Street. Für mich waren die pittoresken Häuser definitiv ein Highlight und eine tolle Sehenswürdigkeit in Hastings in England.

Aussicht vom East Hill in Hastings in England

Die Aussicht vom East Hill.

Hastings in England Fachwerkhäuser

In der All Saints‘ Street warten erneut viele kleine Häuschen darauf, fotografiert zu werden.

Danach sind wir einfach ein wenig über die Rock-A-Nore Road mit ihren Restaurants geschlendert und haben auf dem Weg auch noch einen Fotostopp bei dem vermutlich ältesten Haus in Hastings (Ecke E Bourne Street und All Saints’ Street) eingelegt. Unser Spaziergang ging dann weiter durch die George Street, wo es viele kleine Cafés, Bars und Shops gibt. Wenn du auf der Suche nach ein wenig Shopping und mehr Kaffee bist, dann kann ich dir außerdem die High Street empfehlen.

Jenseits des Kreisverkehrs, an dem der Pelham Place in den Denmark Place übergeht, gibt es außerdem ein großes Shopping Center mit den bekannten Marken wie H&M, TopShop, River Islands, Marks & Spencers usw.

Hastings altes Haus

Das vermutlich älteste Haus in Hastings… ich sag mal: very gramable!

Hastings in England: Wohin zum Spazieren gehen?

Bei schönem Wetter bietet es sich natürlich besonders an, einfach die frische Luft zu genießen und sich zu bewegen. Denn rumsitzen kann ich ja jeden Tag im Büro!

Neben unserem Spaziergang am Camber Sands Strand und den Bummel-Spaziergängen durch Rye und Hastings Innenstadt eignet sich natürlich vor allem die Strandpromenade zwischen Hastings und St. Leonards-on-Sea um sich einfach mal ein wenig Küstenluft um die Nase wehen zu lassen und den Südengland Urlaub am Meer zu genießen.

Hastings in England Pier

Da der Pier ziemlich mittig zwischen Hastings und St. Leonards liegt, ist seine Stadtzugehörigkeit ein kleiner Streitpunkt…

Auf dieser Strecke kommst du unweigerlich irgendwann am Hastings Pier vorbei. Wie mir meine Freundin erzählte, ist es unter den Bewohnern von Hastings und St. Leonards ein wenig strittig, zu welcher Stadt der Pier nun gehört. Auf dem Pier finden regelmäßig Veranstaltungen und Konzerte oder kleine Festivals statt. Für Kaffeejunkies gibt es hier außerdem eine weitere gute Anlaufstelle: den Stand von Billycan Coffee. Im Gegensatz zum Pier in Brighton ist das Exemplar in Hastings übrigens erfrischend Klimbim-Buden-frei. Hier gibt es weder Karussells noch Spielehöllen. (Diese sind ausgelagert in der Nähe der Rock-a-Nore Road, wo es auch einen Minigolf Park gibt.)

Südengland Urlaub am Meer Hastings Pier

Billycan: Für Kaffeefreunde eine gute Anlaufstelle auf dem Hastings Pier!

Wem der Sinn eher nach Grünfläche steht, der sollte dem Alexandra Park einen Besuch abstatten. Der Stadtpark bietet nicht nur hübsche Gärten, sondern auch einen Kinderspielplatz und Picknickflächen. Der Park ist außerdem gesäumt von wunderschönen Häusern, die definitiv zum Träumen einladen. (So als kleine Zweitimmobilie…?)

Alexandra Park in Hastings in England

Der Alexandra Park in Hastings lockt mit hübschen Beeten und viel Grünfläche.

Alexandra Park Häuser

Hach… so ein schnuckeliges kleines Haus, das wär’s ja… oder?

Etwas robuster und weniger städtisch ist hingegen der Hastings Country Park. Hier kann man wirklich ausgedehnt spazieren – oder je nachdem wie weit man läuft, gilt es vielleicht schon als Wandern. Von hier hat man zudem eine super Aussicht auf das Meer.

Du planst eine Rundreise oder willst wissen, ob Brighton nicht vielleicht doch das Richtige für dich ist? Katharina von Tips4Travellers und Christin von Leuk geben auf ihren Blog Tipps für Brighton. Bei Melli von Mosaiksteine findest du außerdem Infos zu Dover und der Südküste.

Hastings in England: Wohin zum essen?

In Hastings gibt es – na klar – jede Menge Fish & Chips Restaurants. Ausprobiert habe ich Maggie’s Fish & Chips (Fishmarket Road/Rock-A-Nore-Road, geöffnet Dienstag bis Sonntag – 12 bis 15 Uhr). Was soll ich sagen? Es war leeecker! Vom Maggie’s hast du außerdem einen tollen Blick über den Hafen. Alternativ soll auch der Fish & Chips Laden The Cod Father (10 E Parade) – an der Strandpromenade – sehr gut sein.

Maggies Fish and Chips Hastings

Fish & Chips gehört zu jedem England Urlaub dazu, oder?

Absolut angesagt ist momentan auch das Restaurant Half Man! Half Burger!, das offiziell im benachbarten St.-Leonards-on-Sea liegt, aber nicht weit entfernt ist (7 Marine Court, geöffnet Dienstag bis Samstag – 12 bis 22 Uhr, Sonntag 12 bis 20 Uhr). Hier gibt es – wie der Name schon verrät – leckere Burger und Pommes. Auf dem Signature Burger Smokestack war mir persönlich das Zwiebelrelish zu prominent, aber das ist sicher Geschmackssache. Die Portion Pommes ist gigantisch! Zu zweit kann man sich getrost eine Portion Pommes teilen. Auf der Karte steht außerdem eine Auswahl an Craft Beer.

Half Man Half Burger Hastings

Ich sag mal so: die Hälfte der Pommes hätte auch gereicht. Aber lecker war’s!

Mehr oder minder neben „Half Man! Half Burger!“ finden Pizzafreunde eine gute Anlaufstelle im Restaurant Pizzarelli (12 Marine Court, geöffnet Montag bis Donnerstag – 17 bis 22 Uhr, Freitag bis Sonntag – 12 bis 23 bzw. 22 Uhr). Die Pizzen sind ebenfalls sehr empfehlenswert!

Für ein leckeres Sunday Roast bin ich zum The Beacon (67-68 St. Marys Terrace) am West Hill gegangen. Das Beacon liegt recht versteckt und ist nur Sonntags mittags und Donnerstags abends als Restaurant/Bar geöffnet. Ansonsten ist es ein beliebter Treff der Kreativen aus Hastings, wo auch Yogakurse oder Zeichenkurse stattfinden.

The Beacon Restaurant Hastings

Mmmjam! Lamm mit glasierten Karotten, Grünkohl und gerösteten Kartoffeln. Genial!

Entlang der George Street findest du viele weitere Restaurants und Bars. Hier habe ich mir auch eine kleine Verschnaufpause bei Kaffee und Carrot Cake gegönnt – nämlich im Hanushka Coffee House. Die Wände des Cafés sind komplett mit Bücherregalen gesäumt. Man hat quasi das Gefühl, in einer süßen Bibliothek zu sitzen.

Hanushka Coffee House Hastings in England

Für einen entspannten Tee oder Kaffee absolut empfehlenswert!

Das waren meine Tipps für einen entspannten Kurzurlaub in Hastings. Hast du auch schon einmal in Südengland Urlaub am Meer gemacht? Dann verrate mir deine Tipps!
Gefällt dir? Dann kannst du den Beitrag hier teilen:

6 Kommentare

  1. Oh, das sieht ja richtig gemühtlich und schön aus! Mir wäre auch zuerst Brighton eingefallen, aber dieser Ort würde mir auch sehr gut gefallen! Und klar gehören Fish and Chips dazu 😉
    Liebe Grüße, Kuno

    • Hallo liebe Kuno,
      vielen Dank für die netten Worte 🙂 Ich hoffe du genießt deine Zeit in Südamerika?!
      Liebe Grüße, Imke

  2. Susanne von Lovely Places

    Superschön! War zwar schon häufig auf der Insel, aber leider noch nicht im Süden … dein Beitrag macht definitiv Lust darauf!
    LG!

  3. Ich möchte in diesem Jahr nach England reisen und hatte Hastings natürlich nicht auf dem Schirm. Dank Deines schönen Beitrags habe ich dieses Städtchen nun auf dem Radar und werde es vielleicht in die Routenplanung einbauen 🙂

    • Hallo Annik,
      na, dann hab ich meine (Inspirations-)Mission ja erfüllt 🙂 Wenn du tatsächlich nach Hastings fährst, musst du mal berichten, wie du die Stadt empfunden hast!

      Liebe Grüße
      Imke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.