Hameln Sehenswürdigkeiten: Ein Rundgang durch die Rattenfängerstadt

Hameln Sehenswürdigkeiten

Nein, es müssen nicht immer Hamburg, Berlin oder München sein, wenn du in Deutschland eine Stadt erkunden möchtest. Denn neben den großen Metropolen gibt es viele charmante Second Cities, die nur darauf warten dich um den Finger zu wickeln… Vorhang auf für Hameln!

E

infach mal wieder rauskommen und neue, schöne Orte entdecken – danach stand mir im Juni der Sinn. Also habe ich kurzerhand einen kleinen Tagesausflug geplant. Und zwar in die Rattenfängerstadt. Welche Hameln Sehenswürdigkeiten mir gut gefallen haben und wo es das leckerste Eis gibt, verrate ich dir in diesem Artikel.

Was kann man in Hameln machen?

Mich hat vor allem die hübsche Altstadt angelockt, nachdem immer mal wieder tolle Fotos von Hameln in meinem Instagram Feed aufgetaucht sind. Die Altstadt lässt sich sehr gut bei einem entspannten Rundgang erkunden, denn flächenmäßig ist sie eigentlich sehr kompakt. Hameln an einem Tag zu entdecken, ohne dass das Ganze in Stress ausartet, ist also kein Problem.

Hameln Großehofstraße

Zu den top Hameln Sehenswürdigkeiten zählten für mich vor allem die vielen schönen Fachwerkhäuser.

Um dir den Rundgang zu erleichtern, habe ich die Sehenswürdigkeiten in einer Karte markiert.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Gestartet habe ich meinen Rundgang in der Osterstraße – denn hier warten gleich mehrere Hameln Sehenswürdigkeiten auf dich.

Das Rattenfängerhaus

Ziemlich zu Beginn der Straße (Osterstraße 28) steht bereits das Rattenfängerhaus. An der Seite des historischen Gebäudes ist bis heute eine Inschrift zu lesen, die auf die Rattenfängersage Bezug nimmt.

Das Haus selbst wurde Anfang des 17. Jahrhunderts erbaut und gilt als gutes Beispiel für den Baustil der Weserrenaissance. Auffällig ist unter anderem die zweigeschossige Utlucht des Rattenfängerhauses. Ein Utlucht ist ähnlich wie ein Erker ein vorspringendes Element, mit dem der Innenraum erweitert wird, nur beginnt es bereits im Erdgeschoss und nicht erst in den höheren Stockwerken.

Heute befindet sich übrigens ein Restaurant im Rattenfängerhaus, das aufgrund von Sanierungsarbeiten aber derzeit geschlossen hat. (Stand Juli 2020)

Ich hätte das Rattenfängerhaus gerne in all seiner Pracht bestaunt, aber – irgendwie hab ich immer so ein Pech damit – es war leider komplett in Bauzaun gehüllt, als ich dort war und so bin ich dann ziemlich schnell weitergegangen zur nächsten Hameln Sehenswürdigkeit.

Die Rattenfängerstatue

Etwa auf Höhe der Osterstraße 15 begegnet dir auf der rechten Seite eine Statue des Rattenfängers. Sie steht hübsch auf einem Springbrunnen und lädt mit den angrenzenden Häusern quasi dazu ein, ein tolles Erinnerungsfoto für Hameln zu schießen.

Rattenfänger Statue in Hameln

Die Rattenfängerstatue in Hameln solltest du nicht verpassen.

Der Brunnen wurde übrigens vom Bildhauer Bruno Jakobus Hoffmann entworfen und 2001 in der Osterstraße eingeweiht.

Die historischen Gebäude Stiftsherrenhaus und Leisthaus

Nicht weit von der Rattenfängerstatue entfernt findest du schon die nächsten sehenswerten Gebäude: das Leisthaus und das Stiftsherrenhaus.

Hier setzte sich mein Pechsträhne leider fort, denn das Stiftsherrenhaus war während meines Besuchs ebenfalls in Bauzaun und Folie gehüllt. Tja… Da das ja aber bei deinem Besuch hoffentlich nicht der Fall ist, kommen hier trotzdem ein paar Infos. Das Haus wurde 1558 erbaut und ist vor allem dank seiner reich geschmückten Fassade ein echtes Highlight in Hameln. Die Ornamente zeigen antike Planetengötter und biblische Bildmotive.

Ein paar Jahre jünger ist das Nachbargebäude, das Leisthaus. Es wurde vermutlich 1585 erbaut und ist mir unter anderem durch die auffällige Farbe ins Auge gesprungen. Auch das Leisthaus hat eine sehr hübsche Fassade, die mich zum Staunen gebracht hat. An dieser Hameln Sehenswürdigkeit kannst du außerdem noch eine Utlucht entdecken – ein Stilelement der Weserrenaissance. An der Utlucht kannst du als aufmerksamer Betrachter Allegorien auf die acht Tugenden entdecken.

Leisthaus Hameln Altstadt

Das Leisthaus in der Altstadt von Hameln gehört auf jeden Fall zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Links oben siehst du noch den Zipfel der Bauplane, hinter der leider das Stiftsherrenhaus verschwunden ist.

Beide Gebäude sind heute durch eine Brücke miteinander verbunden, denn sie beherbergen das Museum der Stadt Hameln. Das Museum hat Dienstag bis Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet und vermittelt die Stadtgeschichte von Hameln. Wer sich sehr für den Rattenfänger interessiert, der könnte das Museum auch auf seine Liste der Hameln Sehenswürdigkeiten setzen, denn das Museum hat der Legende einen eigenen Ausstellungsbereich gewidmet.

Für einen Rundgang durch Hamelns Altstadt bin ich dann als nächstes rechts in die Emmernstraße abgebogen und hab so das Hochzeitshaus und die St. Nicolaikirche erstmal von der Rückseite umrundet. Das bringt dich nämlich hier hin:

Statue und Cafés am Pferdemarkt

Dort, wo die Emmernstraße und Pferdemarkt aufeinandertreffen, findest du eine Skultpur. Sie symbolisiert die Öffnung des Eisernen Vorhangs und war ein Geschenk des regionalen Unternehmens Vogeley an die Stadt Hameln. Künstler Wolfgang Dreysse zeigt in der Skulptur sowohl Symbole und Bilder der Freiheit als auch konsumkritische Aspekte – wie zum Beispiel einen kleinen Jungen, der eine Banane hält. Die Statue wurde 1992 (also fast direkt nach der Wiedervereinigung) in Hameln aufgestellt.

Statue am Pferdemarkt

Die Statue „Öffnung des Eisernen Vorhangs“ am Pferdemarkt in Hameln.

In der Straße Pferdemarkt sind außerdem einige Cafés, die zu einer kurzen Pause mit Blick auf die St. Nicolaikirche einladen.

Pferdemarkt Hameln Cafés

Der Pferdemarkt lädt zu einer kleinen Pause ein.

Gehst du die Straße Pferdemarkt weiter, so läufst du direkt auf das Einkaufszentrum Stadt-Galerie zu. Hier findest du die üblichen Geschäfte für eine kleine Shoppingrunde. Gehst du am Ende der Straße Pferdemarkt links herum, kommst du zu drei weiteren Hameln Sehenswürdigkeiten.

Die Marktkirche St. Nicolai

Die erste davon ist die Marktkirche St. Nicolai, die ihren Namen vermutlich dem Schiffsverkehr auf der Weser zu verdanken hat, denn der heilige Nikolaus gilt als Schutzheiliger der Schifffahrt. Die Kirche wurde im zweiten Weltkrieg sehr stark beschädigt bzw. bis auf die Außenmauern zerstört. Zwischen 1957 und 1959 wurde sie als Pseudobasilika wieder aufgebaut und am Nikolaustag 1959 feierlich neu eingeweiht.

Wer möchte, kann den Turm der Marktkirche besteigen und sich von dort einen guten Überblick über Hameln verschaffen. Aus Zeitgründen habe ich die Kirche nicht von innen besichtigt… und anscheinend auch nicht so viele Fotos gemacht (denn ich war abgelenkt von der nächsten Hameln Sehenswürdigkeit).

Das Dempterhaus

Direkt gegenüber von der Marktkirche liegt eines der wohl schönsten Häuser von Hameln, das Dempterhaus. Es wurde 1607 von Tobias von Dempter und Anna Brocks erbaut. Auch hier finden sich deutliche Elemente der Renaissance, wie zum Beispiel die Utlucht oder die Betonung der horizontalen Linien der Fassade.

Dempterhaus

Das Dempterhaus hat eine so schöne Fassade, dass ich glatt vergessen hab die Nicolaikirche zu fotografieren…

Ich konnte mich am Dempterhaus echt nur schwer satt sehen und bin während meines Tages in Hameln mehrmals hierher zurück gekehrt, um doch noch einmal einen Blick auf das hübsche Haus zu werfen. Für mich persönlich zählt das Dempterhaus zu meinen absoluten Highlights unter den Hameln Sehenswürdigkeiten.

Aber vielleicht lag das auch daran, dass es hier ausnahmsweise kein Baugerüst und Bauplane gab…

Das Hochzeitshaus und das Rattenfänger-Glockenspiel

Direkt neben der Nicolaikirche liegt das sogenannte Hochzeitshaus. Es gilt als bedeutender Weserrenaissancebau und wurde zwischen 1610 und 1617 erbaut. Trotz des Namens diente das Haus früher übrigens nicht zum Heiraten, sondern allgemein zum Feste feiern. Der Name leitet sich also von „hohe Zeit“ (eine Zeit für Feste) ab. Heute befindet sich hier aber tatsächlich das Standesamt, weshalb der Name dann im doppelten Sinne passt.

Hochzeitshaus

Links siehst du die Nicolaikirche, rechts das Hochzeitshaus in Hamelns Altstadt.

Am Hochzeitshaus findet jeden Tag um 13.05, 15.35 und 17.35 Uhr ein Figurenspiel statt, das zusammen mit einem Glockenspiel die Geschichte des Rattenfängers erzählt.

Von hier bin ich dann über die Fischpfortenstraße weiter Richtung Kupferschmiedestraße und Wendenstraße geschlendert.

Das Bürgerhus

Einige sehr schöne Fachwerkhäuser erwarten dich in der angrenzenden Kupferschmiedestraße. Aber die Königin der Hamelner Fachwerkprachtbauten ist auf jeden Fall das Bürgerhus (Hausnummer 13, an der Ecke zur Wendenstraße). Ich bin angesichts der wirklich sehr (!) schönen Fassade fototechnisch mal wieder etwas eskaliert.

Buergerhus Hameln Tipp

Das absolut hübsche Bürgerhus (rechts) und sein ebenfalls hübscher Fachwerknachbar.

Das Bürgerhus wurde 1560 von der Ratsherrenfamilie Hollenstedt erbaut. Heute gehört es der Stadt Hameln und wird vom gemeinnützigen Verein Artes Wesera für Lesungen, Workshops und weitere kulturelle Veranstaltungen genutzt.

Hameln Sehenswürdigkeiten Rundgang

Das Bürgerhus zählt zu den Highlights der Hameln Sehenswürdigkeiten.

Die Wendenstraße führt dich auf deinem Rundgang durch Hamelns Altstadt dann übrigens wieder auf die Bäckerstraße (die Haupteinkaufsstraße, an der auch Hochzeitshaus und Co. liegen).

Der Münster St. Bonifatius

Eine Sehenswürdigkeit, die ich zugegebenermaßen vergessen bzw. verpennt habe, ist der Münster von Hameln. Ich weiß gar nicht mehr genau, warum der mir durchgerutscht ist… Damit dir das nicht passiert, kommen hier trotzdem ein paar Infos.

Bei dem Bau handelt es sich um eine ehemalige Kloster- und Stiftskirche. Gut zu wissen: Die Kirche findest du auch auf dem Stadtwappen von Hameln. Die Wurzeln des St. Bonifatius Münsters liegen bereits im 9. Jahrhundert. Damals wurde die Kirche (natürlich wesentlich kleiner) gegründet. Seitdem wurde sie stetig erweitert und umgebaut, bis zu ihrer heutigen Form.

Im 18. Jahrhundert wurde die Kirche immer weniger genutzt und begann schließlich zu zerfallen. Zwischenzeitlich wurde sie sogar als Stall genutzt. Wenige Jahre später wurde der Münster St. Bonifatius jedoch wieder hergestellt und als Kirche genutzt – weshalb ein Großteil der Inneneinrichtung auch heute noch aus dem 19. Jahrhundert stammt.

Besucher können auch in den Turm der Kirche gehen und von oben den Ausblick auf die Stadt genießen. Du findest den Münster von Hameln an der Adresse Münsterkirchhof 7.

Weitere Straßen für schöne Fachwerkhäuser

Fachwerk Alte Marktstraße Hameln

In der Alten Marktstraße findest du einige sehr hübsche Fachwerkhäuser.

Du hast noch Zeit und möchtest mehr schöne Fachwerkhäuser entdecken? Dann könntest du auf deinem Rundgang durch Hamelns Sehenswürdigkeiten auch mal in den folgenden Straßen vorbei schauen:

  • Alte Marktstraße
  • Hummenstraße
  • Großehofstraße
  • Bungelosenstraße

In allen dieser Straßen habe ich super hübsche Fachwerkperlen entdeckt, die ich dir sehr ans Herz legen kann.

Fischpfortenstraße Hameln

Auch in der Fischpfortenstraße warten kleine Fachwerkperlen auf dich.

Tipps für die kleine kulinarische Pause

Wer sich zwischendurch eine kleine Stärkung gönnen möchte, dem sei noch das Restaurant Pfannekuchen (Hummenstraße 12) empfohlen. In urigem aber gemütlichem Ambiente kannst du hier aus einer umfangreichen Karte mit süßen und herzhaften Pfannkuchen auswählen. Da findet auf jeden Fall jeder etwas Passendes!

Ein Tipp, den ich auf Instagram bekommen habe, ist auch die Diego Eismanufaktur in der Bäckerstraße 19. Hier soll es das beste Eis in Hameln geben.

Bloggerin Imke in Hameln

Hameln, es war schön mit dir! So sieht ein zufriedener Reiseblogger aus…

Hameln Sehenswürdigkeiten: Wo parken?

Wer mit dem Auto anreist, der stellt sich meistens die Frage: Hilfe, wo kann ich mein Auto parken? In direkter Innenstadtlage gibt es in Hameln sechs Parkhäuser, die von den Stadtwerken betrieben werden. Hier kannst du in der Regel bis mindestens 21 Uhr parken, in vielen der Parkhäuser auch länger. Die Höchstkosten bis 19 Uhr liegen bei 5,50 Euro, danach wird es günstiger. Eine gute Übersicht inkl. Öffnungszeiten und Preisen gibt es auf der Webseite der Stadtwerke Hameln.

Weitere Ausflugstipps

Du möchtest noch mehr schöne Ecken in Deutschland erkunden? Dann schau doch auch bei meinen weiteren Artikeln vorbei!

Ein Wochenende Northeim
Die Hansestadt Lübeck erkunden

Dir gefällt der Beitrag? Dann lass es mich doch wissen und hinterlasse mir einen netten Kommentar. Ich freue mich immer über Feedback!

 

Gefällt dir? Dann kannst du den Beitrag hier teilen:

3 Kommentare

  1. Pingback: 5 Top-Sehenswürdigkeiten in Wolfenbüttel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.