Welche griechische Insel passt zu dir?

Welche griechische Insel passt zu dir

Die griechischen Inseln sind perfekt, um bis in den Herbst hinein Sonne zu tanken und einen schönen Urlaub zu genießen. Kein Wunder, dass Korfu, Naxos und Co. jedes Jahr zu den beliebtesten Urlaubszielen der Deutschen gehören. Doch welche griechische Insel ist die Richtige?

Griechenland hat weit über 200 bewohnte Inseln. Mehr als 20 davon sind touristische Reiseziele. Wer also mit dem Gedanken spielt, Urlaub auf einer griechischen Insel zu machen, der hat die Qual der Wahl – und fragt sich nicht selten: welche griechische Insel passt zu mir?

Da ich mir diese Frage auch gestellt habe, hab ich einfach mal bei meinen Reisebloggerkollegen nachgefragt, welche Inseln ihnen besonders gut gefallen haben und warum. Hier kommen ihre Antworten.

Zakynthos – Ruhe in der Natur und beeindruckende Landschaften

Zakynthos Strand

Welche griechische Insel passt zu dir… vielleicht Zakynthos? (Copyright: oooyeah.de)

Zakynthos ist vor allem bekannt für zauberhafte Buchten und lange Sandstrände im Süden sowie eine steil abfallende Küste im Norden. Die Insel ist touristisch erschlossen, jedoch bei weitem nicht so überlaufen, wie viele andere Orte Griechenlands. Besucher auf Zakynthos suchen weniger Trubel und Party, sondern vielmehr Ruhe in der Natur, beeindruckende Landschaften und persönliche Begegnungen mit Einheimischen.

Ein absolutes Muss vor Ort ist ein Boots-Ausflug zu den bekannten Blue Caves. Die Fahrt auf dem Wasser führt vorbei an außergewöhnlichen Felsformationen, auf denen Seelöwen und Meeresschildkröten leben und findet ihren Höhenpunkt bei einem Badestopp in der Navagio Bay, auch Shipwreck Beach oder Schmugglerbucht genannt. Dort liegt ein altes, rostendes Wrack, eingebettet in ein perfektes Szenario aus schneeweißem Kieselstrand, türkisfarbenen Wasser und imposant aufsteigenden Felsen. Nicht weniger lohnenswert, als die Bucht mit dem Boot anzusteuern, ist ein Ausflug mit dem Auto entlang der Klippen oberhalb der Bucht.

Die griechische Insel Zakynthos passt zu dir, wenn du beeindruckende Landschaften und Ruhe suchst.

Auch wenn die Griechisch-Kenntnisse fehlen, lohnt es sich immer, mit den Einheimischen vor Ort in Kontakt zu treten. Denn dann bekommt man nicht nur weitere Geheimtipps für die besten Panoramastraßen, einsame Badebuchten und spektakuläre Foto-Spots, sondern lernt vor allem auch zauberhafte Menschen kennen, wird zu spontanen Olivenverkostungen, volkstümlicher Musik oder an die heimische Tafel eingeladen.

Um nach Zakynthos zu gelangen, nimmt man die Fähre ab Kefalonia, die Hauptinsel der Ionischen Inseln. Kefalonia hat einen Internationalen Flughafen, der von vielen deutschen Städten angeflogen wird.

Über OUT OF OFFICE: Seit über zehn Jahren sind die Autoren Katharina & Henryk nun schon ein unzertrennliches Team – im Alltag und auf Reisen. Seit 2013 erzählen sie davon auf ihrem Blog OUT OF OFFICE. Sie entfliehen regelmäßig ihrem „everyday Business“ in Berlin, um sich in große und kleine Abenteuer zu stürzen. Seit 2018 ergänzt Nachwuchs Mikkel die Reisegruppe. OUT OF OFFICE unterwegs sein mit Kind – ein weiteres Abenteuer, vielleicht das größte von allen…

Mykonos – Hübsche Altstädte, Luxus und Partyflair

Mykonos

Mykonos bietet Urlaubern nicht nur malerische Orte, sondern auch Partyfeeling und ein bisschen Luxus. (Copyright: beforewedie.de)

Mykonos ist bekannt für seine wunderhübsche Altstadt, in der die typisch kykladische Architektur besonders eindrucksvoll in Erscheinung tritt: kleine weiß gekalkte Häuser mit bunten Türen und Balkonen und farbenfrohen Blumen, die sich überall entlang der engen Gassen ranken.

Mykonos ist die perfekte griechische Insel für dich, wenn du einen guten Mix aus hübschen Orten, Strandurlaub und Party suchst – und im Budget nicht komplett eingeschränkt bist.

Im Stadtteil Little Venice fühlt man sich tatsächlich ein wenig wie in Venedig und die 5 Windmühlen, die auf einer kleinen Anhöhe über der Stadt thronen, sind längst zum Wahrzeichen von Mykonos geworden. Dieses malerische Bild hat dafür gesorgt, dass die Insel in den letzten Jahren zu einem wahren Social Media Fotospot avanciert ist und in den Sommermonaten regelrecht aus allen Nähten platzt. Darüber hinaus war Mykonos schon immer bekannt als das „Ibiza Griechenlands“, eine Party- und Luxusinsel, auf der hervorragende DJs in einigen der besten (Strand-)Clubs der Welt auflegen.

Dem Klientel entsprechend gibt es auf Mykonos auch einige wirklich außergewöhnliche und außergewöhnlich teure Unterkünfte wie z.B. das weltbekannte Cavo Tagoo. Aber selbst wer einfach nur einen normalen Urlaub auf Mykonos verbringen möchte, muss zumindest in der Hauptsaison tief in die Tasche greifen. Daher lohnt sich Mykonos eher in der Nebensaison, am besten sind die Monate Mai und Oktober. Dann sind die Preise erträglich, die Strände leerer und man kann die ursprüngliche Schönheit von Mykonos genießen.

ÜBER BEFORE WE DIE: Auf BeforeWeDie.de schreibt Katrin über ihre Reiseerlebnisse, Abenteuer, Fotografie und hat dabei ganz besonders ‚Places to see before you die‘ im Fokus. Ihre große Liebe gilt allem, das mit Natur, Abenteuer und türkisblauem Wasser zu tun hat.

Naxos – Traumstrände & ein kleines Paradies der Kykladen

Naxos Küste

Naxos lockt mit Traumstränden. (Copyright: lustloszugehen.de)

Naxos ist eine griechische Insel im Ägäischen Meer. Sie ist mit einer Fläche von knapp 400 km² die größte Insel der Kykladen. Bekannt ist Naxos vor allem für Traumstrände, aber auch für wundervolle kleine, authentische Orte und viel Wind.

Wer nach Naxos reisen möchte, der muss z.B. nach Athen oder Santorini fliegen und von dort aus mit der Fähre weiter. Da die Griechen die Fähren aber nutzen wie wir Busse stellt das nicht unbedingt ein Problem dar und funktioniert relativ unkompliziert und kostengünstig.

Direkt vom Hafen siehst du auch schon das Tempeltor auf der vorgelagerten Insel Palátia. Von hier hast du einen sagenhaften Rundumblick und wahrscheinlich ist dies einer der schönsten Orte um dir den Sonnenuntergang auf der Insel anzuschauen.

Die griechische Insel Naxos passt zu dir, wenn du auf der Suche nach Traumstränden bist.

Unbedingt anschauen solltest du dir auch die Altstadt, die direkt an den Hafen grenzt. Hier gibt es nicht nur super schöne Restaurants in den vielen verwinkelten Gassen, hier lohnt es sich auch der Architektur wegen einmal entlang zu schlendern und das Örtchen auf sich wirken zu lassen.

Du willst mehr über die wunderschöne Kykladen Insel wissen? Dann schau Dir Isabelles Artikel über die Insel Naxos an. Hier findest du detaillierte Infos zur Anreise und ein paar „must sees“, die du keinesfalls bei deiner Reise verpassen solltest.

ÜBER LUST LOSZUGEHEN: Seit ihrer ersten großen Reise nach Nordamerika ist Isa von lustloszugehen.de dem Fernweh verfallen. Ob Kitesurfen an den schönsten Kitespots weltweit, tauchen mit Haien oder einem Campingurlaub in Europa: Die Reisebloggerin liebt Abenteuer. Darüber hinaus kommt die gebürtige Stuttgarterin auf ihren Reisen rund um den Globus liebend gerne in Kontakt mit Einheimischen. Nur so, sagt sie, kann sie unsere wunderbare Welt kennenlernen.

Kreta – Die perfekte Insel für Kulturbegeisterte

griechische Insel Kreta

Vielleicht ist Kreta die richtige Insel für dich? (Copyright: reisepsycho.com)

Kreta ist nicht nur die größte griechische Insel, sondern auch die vielseitigste. Von kristallklaren Sandstränden über lehrreiche Archäologie bis hin zu atemberaubenden Wanderlandschaften ist hier alles vorhanden. Ganz besonders spannend ist es, alles über die minoische Hochkultur zu erfahren, die die erste ihrer Art in Europa war. Ausgrabungsstätten wie der Palast von Knossos und das Archäologische Museum in Heraklion etwa sind dabei ein Muss. Aber auch die Spuren der alten Griechen, Römer, Byzantiner, Venezianer und Türken sind hier in Form historischer Architektur allgegenwärtig.

Die griechische Insel Kreta ist perfekt für alle, die Kulturbegeistert sind und etwas erleben wollen.

Doch auch kulinarisch ist Kreta eine wahre Fundgrube! An den Hängen des Ida-Gebirges wird fantastisch guter Wein angebaut, es gibt Granatäpfel und Avocados, griechische Spezialitäten wie Schafkäse und Olivenöl und natürlich das kretische Nationalgetränk Raki. Die überschüssigen Kalorien wird man bei einer Wanderung in den Bergen, die hier die 2000m Seehöhe übersteigen, schnell wieder los. Auf jeden Fall ist Kreta für erlebnishungrige und kulturbegeisterte Urlauber die perfekte Insel.

Kreta ist sowohl mit der Fähre von Athen aus erreichbar, als natürlich auch mit dem Flugzeug. In der Hauptsaison fliegen viele Anbieter Heraklion oder Chania direkt an, zwischen Oktober und April muss man meist über Athen fliegen. Die Winter sind oftmals recht feucht, ab April regnet es bis Herbst aber kaum. Wer die Insel aktiv erkunden will, wählt am besten das warme Frühjahr oder den Herbst, im Sommer ist es hier ausgesprochen heiß.

ÜBER REISEPSYCHO: Auf ihrem Blog REISEPSYCHO schreibt Barbara über Tipps und Erfahrungen ihrer Reisen. Man merkt, dass es ihr Europa besonders angetan hat – allen voran Italien, Portugal und Griechenland. Sie liebt gutes Essen, Abenteuer, das Meer und als Österreicherin natürlich ihre Berge.

Santorin – Die romantische Insel mit tausend Ausblicken

Welche griechische Insel - Santorin?

Santorin bietet dir herrliche Ausblicke und hübsche Postkartenmotive. (Copyright: ReisenUndEssen.de)

Santorin (auch Santorini genannt) gehört zu den Kykladen im Ägäischen Meer. Ein Ausbruch des Vulkans hat die Insel verwüstet und die heutige Form gegeben. Die beiden bekannten Orte Fira und Oia liegen hoch oben an der Steilküste. Diese Steilküste war davor ein Teil des Kraters. An diesem Kraterrand kleben die weißen Häuser. Das typische (kitschige) Bild von den weißen Häusern mit den blauen Fenstern und Dächern prägt die Insel. Durch den vulkanischen Ursprung findest du zudem schwarze Strände.

Für unsere Entdeckungstouren waren wir immer morgens und abends unterwegs. Tagsüber drängen sich leider zu viele Touristen durch die kleinen Gassen. Selbst im Oktober war noch einiges los. Aber zu diesen Randzeiten war es wunderschön die kleinen Gassen zu erkunden und die fantastischen Aussichten zu genießen.

Die griechische Insel Santorin passt zu dir, wenn du romantische Fotomotive und herrliche Ausblicke suchst.

In beiden Orten gibt es wunderschöne Hotels und Ferienwohnung mit fantastischer Aussicht auf das Meer. Ein idealer Ort, um die Seele baumeln zu lassen.

Von Deutschland existieren Flüge direkt auf die Insel. Alternativ gibt es Verbindungen mit dem Schiff nach Kreta und Athen.

In Thomas Blog kannst du ausführlich Lesen, wie du Oia in Ruhe und Zeit entdecken kannst.

ÜBER REISEN UND ESSEN: Seit über 30 Jahren ist Thomas von REISEN UND ESSEN auf der Welt unterwegs. Er liebt Individualreisen und auch den Komfort und Luxus in der Zwischenzeit. Vom Backpacker zum Flashpacker. Seine bevorzugte Reiserichtung ist Asien. Hinzu kommen Reisen in Europa mit vielen Wochenendtrips.

Rhodos – Die Insel für alles: Kultur, Strandurlaub und Wassersport

Rhodos Altstadt von Lindos

Auf Rhodos gibt es vielfältige Möglichkeiten. Zum Beispiel kannst du die Altstadt von Lindos (Foto) besichtigen. (Copyright: urlaubsreise.blog)

Die kleine griechische Insel bietet einige weltbekannte Sehenswürdigkeiten, wie die Altstadt von Rhodos inklusive dem Großmeisterpalast oder das bezaubernde Städtchen Lindos und seine antike Akropolis. Doch nicht nur für Kulturbegeisterte sondern auch für Wind- und Kitesurfer ist die Insel perfekt: bei Prasonisi herrschen oft hervorragende Bedingungen. Für Strandurlaub ist Rhodos mit einer Vielzahl malerischer Buchten am türkisblauen griechischen Meer und der vielen Sonnenstunden ebenfalls das perfekte Ziel.

Am meisten hat uns das antike Rhodos Stadt fasziniert. Alleine schon im Hafen von Rhodos zu stehen, der einst vom siebten Weltwunder, dem Koloss von Rhodos, überragt worden sein soll war ein einzigartiges Gefühl. Quer durch die mittelalterlichen kleinen Gassen der Stadt schlendernd, die sogar zum UNESCO Weltkulturerbe gehört, fühlten wir an allen Ecken die bewegte geschichtliche Vergangenheit.

Die griechische Insel Rhodos bietet von allem ein bisschen: Kultur, Strände, gute Bedingungen für Wassersport und natürlich ganz viel leckeres Essen.

Am einfachsten erreicht man Rhodos mit dem Flugzeug in etwa drei Stunden. Wer keine Eile hat kann die 2600 Kilometer natürlich auch mit dem Auto zurücklegen. Auf der Insel selbst bucht man am besten einen Mietwagen. So kann man sich die Sehenswürdigkeiten im eigenen Tempo anschauen und ist nicht auf die teuren Ausflüge der Reiseveranstalter angewiesen.

ÜBER URLAUBSREISE BLOG: Wenn ihr mehr darüber erfahren wollt, was Tina und Manfred vom URLAUBSREISE BLOG auf Rhodos erlebt haben, schaut doch einfach bei ihnen vorbei. Auf ihrem Blog haben die beiden für ihre Leser zu vielen Zielen rund auf der Welt viele Tipps und Infos gesammelt.

Weitere Inspiration für Griechenland
Du möchtest mehr über Griechenland als Urlaubsziel erfahren? Ich habe für dich einen Athen Cityguide zusammengestellt. Inseln sind nicht so dein Ding? Dann schau doch mal bei meinem Artikel zu Urlaubszielen auf dem griechischen Festland vorbei.

Astypalea – Griechenland wie aus dem Bilderbuch

Astypalea Küste

An Astypalea hat Marion vor allem das Ursprüngliche gefallen. (Copyright: escape-from-reality.de)

Mit mir und Astypalea – das ist Inselliebe auf den ersten Blick. Als ich nach der Fährüberfahrt morgens die blauen Fensterläden meines Appartements öffne, liegt die Bucht von Péra Gialós vor mir, dahinter steigen die idyllischen Gassen der Chóra steil an. Hoch oben über dem Meer thront die venezianische Burg und eine Reihe von Windmühlen krönt den Bergrücken. Wer ein Stück ursprüngliches Griechenland erleben will, ist hier genau richtig.

Denn Astypalea ist keine Insel für den typischen Pauschaltouristen – noch kommen vor allem Griechen zu Besuch auf dieses weitgehend unbekannte Juwel. Die ca. 1.200 Bewohner sind eng mit ihren Traditionen und ihrer Heimat verwurzelt. Kein Wunder, dass Astypalea auf sanften, alternativen Tourismus setzt. Auf den ersten Blick wirkt die Landschaft karg, doch sieht man genauer hin, entdeckt man hohe Berge, grüne Täler, einsame Klöster, Höhlen, Fjorde und ursprüngliche Strände. Über allem hängt betörend der Duft von wild wachsenden Kräutern.

Die griechische Insel Astypalea passt zu dir, wenn du abseits der üblichen touristischen Pfade wandeln möchtest und dafür eine etwas kompliziertere Anreise in Kauf nimmst.

Die Anreise nach Astypalea ist nicht ganz einfach –  vielleicht ist genau das der Grund, warum die Insel sich bislang ihre Ursprünglichkeit bewahren konnte und noch ein Geheimtipp ist. Es gibt keine internationalen Direktflüge, d.h. es ist ein Zwischenstopp in Athen erforderlich, von wo aus die Insel angeflogen wird. Mit der Fähre ab Piräus / Athen, dauert die Fahrt mindestens 10 Stunden. Alternativ kann man auch die Fähre von Paros nehmen, von dort dauert die Fahrt ca. 4-5 Stunden.

Mehr über Astypalea liest du in Marions Artikel “Griechenland wie aus dem Bilderbuch: Tipps rund um das Insel-Idyll Astypalea”.

ÜBER ESCAPE FROM REALITY: Auf ihrem Reiseblog Escape from Reality möchte Marion ihre Leser inspirieren, aus dem Alltag auszubrechen: Ob individuell oder in der Gruppe, ob Abenteuer- oder Erlebnisreisen mit vielen Aktivitäten, eine Overland-Tour, ein Städtetrip oder auch einfach mal Pauschalurlaub am Strand zum Sonne tanken – jede Reise kann zu einer einmaligen Erinnerung werden.

Paros – Die Genießerinsel

Paros in Griechenland

Paros ist die Genießerinsel für alle, die es ursprünglich mögen. (Copyright: imprintmytravel.com)

Die bezaubernde griechische Insel Paros hat während meiner Kykladen-Rundreise 2013 mein Herz im Sturm erobert. Neben den Hot-Spots Mykonos, Santorin oder Kreta fristet das malerische Paros fast noch so etwas wie ein Schattendasein. Und das ist gut so, denn so bleibt der authentische Charme der Insel bewahrt. Paros ist vor allem bekannt für traditionelle Dörfer und wunderschöne Strände, aber auch die Kultur kommt nicht zu kurz.

Welche griechische Insel darf es sein? Wer wilde Partys sucht, wird auf Paros vermutlich nicht sehr glücklich, doch sonnenhungrige Genießer kommen auf der Kykladeninsel voll auf ihre Kosten.

Nicht verpassen sollte man die Inselhauptstadt Parikia mit ihrer wunderschönen Uferpromenade, den urigen Tavernen und dem beeindruckenden Kirchenkomplex Panagia Ekatontapyliani. Auch die zauberhafte Fischerstadt Naoussa ist einen Abstecher wert. Ein ganz besonders schönes Fotomotiv in der Abendsonne ist der alte Fischerhafen, wo die Kutter vor weißgetünchten Häusern vor Anker liegen. Nach den Spaziergängen entspannt man am besten an einem der zahlreichen Traumstrände – goldgelber Sand und glasklares Wasser inklusive.

Als ich Paros das erste Mal besuchte, war die Anreise hauptsächlich mit der Fähre (z.B. Blue Star Ferries) aus Athen möglich, da der kleine Flughafen nur von wenigen Fluglinien bedient wurde. Mittlerweile wurde ein neuer Flughafen eröffnet und das Flugangebot ausgeweitet. Trotzdem würde ich dir die Fahrt mit der Fähre sehr ans Herz legen, da es einfach traumhaft ist, auf dem Schiff durch die Ägäis zu gleiten.

ÜBER IMPRINT MY TRAVEL: Auf Lisas Blog Imprint my Travel findest du nicht nur informative und sorgfältig recherchierte Reiseberichte aus der ganzen Welt, sondern auch verständliche und umfangreiche Fotografietutorials und Fototipps. Seit 2018 bietet Lisa auch Fotoreisen in ausgewählten Destinationen an.

 

Das waren die Inseltipps von meinen Reisebloggerkollegen. Ich hoffe sie haben dir ein bisschen bei der Frage geholfen, welche griechische Insel die richtige für dich ist.

 

Du hast Ergänzungen oder Fragen? Hinterlasse mir gerne einen Kommentar oder schreibe mir eine E-Mail!

 

Gefällt dir? Dann kannst du den Beitrag hier teilen:

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.