Klartext: Was musst du für einen Urlaub in Jordanien beachten?

jordanien urlaub erfahrung

Es ist wieder Zeit für einen Klartext. Wie viel kostet eine individueller Jordanien Urlaub? Wie bekommt man ein Visum? Und was ist die beste Reisezeit für Jordanien? Zusammengefasst kann ich dir versichern, dass es nicht besonders schwer ist, Jordanien auf eigene Faust zu entdecken. Das Land hat gut ausgebaute Straßen, eine sehr gute touristische Infrastruktur und zudem auch noch überschaubare Distanzen. Was ich dir sonst noch für den Jordanien Urlaub als Erfahrung mitgeben kann?

Meine Erfahrung: Jordanien Urlaub – ein bisschen Abenteuer, aber definitiv machbar

Aus den oben genannten Gründen stelle ich deshalb hier mal die These auf, dass Jordanien Urlaub nicht schwer ist. Du wirst niemanden verstehen, aber alle sind immer freundlich und hilfsbereit (und sprechen ggf. Englisch). Alle fahren nach dir nicht bekannten Regeln Auto, aber hey, fädle dich einfach ein und probiere es aus. Vollkasko, Baby… das ist hier das Zauberwort. (Oder du machst es wie Sabine von geckofootsteps.de und mietest einen Wagen mit Fahrer.)

Qusayr Amra Karte

Die berühmte Karte an der Kuppel der Qusayr Amra.

Wie komme ich in Jordanien von A nach B?

Wie auch schon für die Rundreise durch Kuba empfehle ich dir einen eigenen Mietwagen. Diesen kannst du ganz easy über bekannte Plattformen wie z.B. billiger-mietwagen.de buchen. Das Straßennetz in Jordanien ist weitgehend gut ausgebaut und die wichtigsten Orte und Sehenswürdigkeiten sind ausgeschildert. Ich gebe zu, dass der Verkehr in Amman echt nicht spaßig ist. Aber außerhalb der Hauptstadt fährt es sich recht locker. Das war zumindest meine Erfahrung im Jordanien Urlaub.

Wie finde ich eine Unterkunft?

Du kannst die Unterkünfte für deinen Jordanien Urlaub ganz einfach über booking.com und Co. buchen.

Da ich in Jordanien meinen „Haupturlaub“ für das Jahr 2016 verbracht habe, habe ich bei der Auswahl der Unterkünfte auf den Putz gehauen. Ich bin im Grand Hyatt Amman, im Mövenpick Resort Petra, im Double Tree by Hilton in Aqaba und im Marriot Resort & Spa am Toten Meer abgestiegen.

Jordanien Urlaub Erfahrung

Der Zitadellenhügel in Amman.

Wie lange sollte ich nach Jordanien fahren? Und was ist die beste Reisezeit für Jordanien?

Ich war genau 14 Tage in Jordanien und das ist auch eine gute Zeitspanne, um Jordanien auf eigene Faust ausgiebig und ohne Stress zu entdecken. Wenn es schnell gehen muss: Die Jordanien Highlights schaffst du auch in einer Woche.

Eine gute Reisezeit für Jordanien ist beispielsweise April-Mai oder Oktober-November.

Brauche ich für Jordanien ein Visum?

Ja, du brauchst für Jordanien ein Visum. Dieses bekommst du als deutscher Staatsbürger allerdings unkompliziert bei der Einreise „on arrival“. Das Visum kostet ca. 40 JD und muss bar bezahlt werden. Vor dem Visumsschalter gibt es einen Bankautomaten und eine Wechselstube.

Jordanien Urlaub Erfahrung Petra

Das Grab des römischen Soldaten in der Felsenstadt Petra.

Wie teuer ist ein Jordanien Urlaub?

Jordanien ist ein relativ teures Urlaubsland. Ein erster Hinweis darauf ist der Wechselkurs von 1 JOD (Jordanischer Dinar) zu 1,25 Euro (Stand: Oktober 2016).

Wie schon oben gesagt, ich hab in Jordanien ein bisschen auf den Putz gehauen, daher sind meine Kosten nicht so repräsentativ. Neben den Vier- und Fünf-Sterne-Hotels habe ich mir außerdem öfter mal abends ein Glas Wein in besagten Hotels gegönnt und war immer lecker essen.

Nachfolgend findest du als grobe Orientierung meine Kosten im Detail

  • Flug Hamburg – Amman – Hamburg mit Lufthansa = 600 Euro pro Person
  • Mietwagen für 14 Tage (inkl. Versicherung und Zusatzfahrer) = ca. 600 Euro (gesamt, das heißt weil wir zu zweit waren musste jeder nur 300 Euro einrechnen)
  • Kosten vor Ort (inkl. aller Ausflüge, Essen und Benzin für den Mietwagen) = ca. 950 Euro pro Person
  • Hotels: diese Kosten sind bei mir sehr hoch und daher nicht wirklich repräsentativ, deshalb gehe ich hier für die Beispielrechnung von Hotelzimmern mittlerer Preiskategorie aus und komme so auf Übernachtungskosten von ca. 750 Euro pro Person (bei zwei Reisenden)

Dadurch ergibt sich (exkl. Flugkosten) ein Tagesbudget von ca. 142 Euro. Wenn du also pro Person für 14 Tage ca. 2.000 Euro + Flug einplanst, kannst du es dir in Jordanien schon recht gut gehen lassen.

Baby Kamele füttern im Wadi Rum

Baby Kamele füttern im Wadi Rum

Fazit?

Wenn Petra noch auf deiner Bucket List steht, gibt es vermutlich keinen besseren Zeitpunkt, um das jetzt anzuschauen. So perfide das klingen mag, aber es ist wahr. Es war fast nichts los in Jordanien. Du kannst momentan (2016) so ungestört wie schon lange nicht mehr auf den Spuren von Lawrence von Arabien wandeln und dir ein Weltwunder anschauen. Meine Jordanien Urlaub Erfahrung war super schön und ich kann es als Urlaubsland nur empfehlen!

Ich wünsche es den Jordaniern wirklich, dass ihr Land bald wieder von Touristenströmen geflutet wird. Denn die traurigen Gesichter und die traurig leeren Restaurants und Sehenswürdigkeiten lassen erahnen, dass sich dieses Land doch eigentlich darauf eingestellt hatte, ein tolles Urlaubsziel zu werden. Jordaniens Sehenswürdigkeiten haben es auf jeden Fall verdient, dass man ihnen einen Besuch widmet.

Warst du schon einmal in Jordanien? Was sind deine Erfahrungen? Hab ich etwas wichtiges vergessen? Ich freue mich auf deinen Kommentar!
Gefällt dir? Dann kannst du den Beitrag hier teilen:

8 Kommentare

  1. Was für ein einzigartiger Beitrag!
    Meine Assoziationen zu Jordanien sind genauso positiv, wie Deine – aber dazu ja bald mehr in meinem Gastbeitrag (auf den ich mich sehr freue!) 🙂

    Liebe Grüße
    Esther

    • Liebe Esther,
      danke für das tolle Feedback 🙂 Auf deine Erfahrungen mit Jordanien freue ich mich schon!
      Liebe Grüße,
      Imke

  2. Hallo,

    wir waren gerade 2 Wochen in Jordanien mit dem Mietwagen unterwegs und können uns deinen Worten nur anschließen. Es ist so ein tolles Land und man kann es problemlos selbst bereisen. 🙂
    Einen tollen Tipp für künftige Reisende haben wir noch: Bucht den Jordan Pass vorher. Damit lässt sich eine Menge Geld sparen. Alleine durch die Kosten für das Visum und den Eintritt für Petra hat sich der Preis für den Jordan Pass schon gerechnet. Mehr Infos und welche Attraktionen inkludiert sind, findet man unter http://www.jordanpass.jo
    Wir starten gerade auf unserem Blog eine Artikelserie über unsere Jordanien Rundreise, wenn du magst, kannst du ja mal bei uns reinklicken.

    Viele Grüße von Christine (von Cache’n’Travel)

    • Hallo Christine,

      vielen Dank für den guten Tipp mit dem Jordan Pass! In eure Artikelserie schaue ich bestimmt mal rein 🙂

      Viele Grüße
      Imke

  3. Hallo Imke,

    dein Artikel klingt wirklich toll und Jordanien steht auch schon länger auf unserer Wunschliste. Was denkst du denn, mit welchem Mindestbudget man rechnen sollte für eine Reise nach da?

    Freue mich auf deine Antwort und sende liebe Grüße aus Panama
    Chris

    • Hi Chris,

      ich hab gerade mal schnell preiswerte Unterkünfte usw. angeschaut… die liegen bei ca. 10-15 Euro pro Person und Nacht für Mehrbettzimmer. Ich denke ein minimales Tagesbudget von 35 Euro ist machbar, aber planen würde ich zur Sicherheit mit ca. 50 Euro. Jordanien ist kein klassisch günstiges Land. Christine hat ja hier auch schon auf den Jordan Pass hingewiesen, das spart sicher nochmal Geld. Da ihr auf Kuba ja aber auch mit wesentlich weniger Geld ausgekommen seid als ich, denke ich dass ihr mit 50 Euro Tagesbudget gut dabei seid 😉

      Liebe Grüße
      Imke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.